Verkehrsunfall gehabt?
Prüfen Sie Ihre Rechte

Erfahrene Anwälte | Zeitsparend | Diskret

Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen

Von dem Ehrenmitglied des ADAC Berlin Brandenburg Dr. Wolf Wegener. Bekannt aus:

"Man mag es kaum glauben, aber aus meinem Audi A3 wurde mit höchster Präzision auf unserem umzäunten Grundstück in Berlin Wannsee das Radio gestohlen.

Die Anwälte von AWW haben mir geholfen, den Schaden schnellstmöglich zu klären und ich musste fast nichts machen."

- Herbert Schuster aus Berlin Wannsee -  

"Ich vertraue den Anwälten von Dr Wegener schon seit über 11 Jahren. Bisher konnten Sie jeden Fall für mich entscheiden. Danke!!"

- Sabine Ramelow aus Berlin Teltow -  

250.000+

zufriedene
Kunden

100%

Kostenlose
Ersteinschätzung

50+

Jahre Erfahrung

So einfach funktioniert’s

Fall schildern

Wir analysieren Ihren Fall

Kostenlose Ersteinschätzung erhalten

Autounfall gehabt? Fragen zu Schadensersatz, Nutzungsausfallersatz, Schmerzensgeld, etc.? Wir helfen Ihnen gerne?

Versicherungen zahlen zu wenig oder gar nicht

Wussten Sie, dass es im Letzten Jahr über 2,3 Millionen Mal gekracht hat auf deutschen Straßen? Doch viele Menschen warten immer noch auf Ihr Geld. Denn viele Versicherungen zögern die Auszahlung hinaus, zahlen viel zu wenig oder sogar gar nicht. Die Versicherer bauen darauf, dass die meisten Menschen noch nie einen Unfall hatten und daher keine Ahnung haben, wie man seine Ansprüche durchsetzt.

Häufig hat die gegnerische Versicherung nur eines im Sinn: Durch das Schadensmanagement Geld zum Nachteil des Geschädigten zu sparen. Fair ist das nicht!

Abwicklung kostet Nerven und Zeit

Schadensersatz, Schmerzensgeld, Mietwagen, Gutachter, Reparatur – überall wird gekürzt oder gar nicht gezahlt. Vom Ärger mit der Abwicklung des Unfalls ganz zu schweigen: Der Geschädigten muss sich um einen Gutachter und Anwalt kümmern, die Werkstatt organisieren und auch noch um die formale Abwicklung übernehmen.

AWW-Rechtsanwälte helfen einfach und sicher

Gut, dass die AWW Gruppe jetzt auch online bei Unfallschäden hilft. Die AWW-Experten nehmen Ihnen die lästige und aufwändige Abwicklung der Unfallschadenbearbeitung ab und sorgen für einen schnellen und vollständigen Zahlungseingang für Reparatur-, Sachverständigen- und Abschleppkosten. Sie haben nicht nur weniger Arbeit mit dem Unfall, sondern können sich sicher sein, dass Ihre Ansprüche optimal durchgesetzt werden. Wir arbeiten dabei völlig versicherungsunabhängig und immer in Ihrem Interesse.

Unsere erfahrenen Anwälte und vielleicht Ihre zukünftigen Arbeitskollegen

Dr. Wolf Wegener

Rechtsanwalt, Notar a.D. und Gründer der AWW Group

Mario Geißler

Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Christian Schmale

Fachanwalt für Verkehrsrecht seit 2008

Christiana Upmann

Fachanwältin für Verkehrsrecht seit 2008

Häufig gestellte Fragen

Ablauf

Wie lange dauert die Prüfung meines Bußgeldverfahrens?
Die Prüfung ist davon abhängig, wie schnell Sie sich bei uns melden und wie schnell uns die zuständige Bußgeldstelle die Akte zu Ihrem Fall zur Verfügung stellt.

In der Regel erfolgt die Prüfung und juristische Bewertung innerhalb von 6-8 Wochen.

Wie lange dauert die Durchsetzung meiner Ansprüche nach einem Verkehrsunfall?

Wir melden die Ansprüche sofort bei der gegnerischen Versicherung an. Sobald uns ein Gutachten oder Kostenvoranschlag vorliegt, wird der Anspruch beziffert.

Die durchschnittliche Regulierung eines Unfalles dauert bei den Versicherungen 3 Monate.

Wir können die Bearbeitung jedoch in der Regel beschleunigen, indem wir Zeugen anschreiben oder die Polizeiakte der Versicherung nach Erhalt kurzfristig zur Verfügung stellen.

Keine Kosten

Was kostet mich Ihre Einschätzung?
Die Prüfung der gegen Sie erhobenen Vorwürfe und der Ansprüche nach einem Unfall verursacht keine zusätzlichen Kosten für Sie.

Alle anfallenden Kosten werden durch uns oder Ihre Rechtsschutzversicherung übernommen.

Können Folgekosten entstehen?

Durch die Prüfung des Verfahrens oder der Ansprüche nach einem Verkehrsunfall entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten. Das weitere Vorgehen und evtl. damit verbundene Kosten sind direkt von der Prüfung und der juristischen Bewertung abhängig. Deshalb müssen Sie einem weiteren Vorgehen vorher ausdrücklich zustimmen.

Anmeldung / Einreichung

Muss ich meine Ansprüche selber geltend machen?
Nein, das müssen Sie nicht. Wir setzen Ihre Ansprüche, in Absprache mit Ihnen, durch und kümmern uns um alles.

Welche Daten benötigen Sie von mir?

Ich habe einen Fehler bei der Beantwortung des Fragenkatalogs gemacht, was nun?
Bitte beantworten Sie die Fragen einfach noch einmal und fordern Ihr Ergebnis an. Sie erhalten automatisch eine neue Fall-Nummer sowie Vollmacht.
Wie lange dauert es, bis ich eine Falleinschätzungs-Mail erhalte?

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Sie die E-Mail mit der Einschätzung zu Ihrem Fall erhalten. Bitte kontrollieren Sie auch Ihren Spam-Ordner, um sicherzustellen, dass die E-Mail dort nicht verloren geht.

Um Ihren Fall bewerten zu können, benötigen wir folgende Daten.

Kontaktdaten: Um Sie über den aktuellen Stand Ihres Falles benachrichtigen zu können, benötigen wir von Ihnen eine aktuelle E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Personenbezogene Daten: Ihre personenbezogenen Daten benötigen wir, um die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns dokumentieren zu können. Wir benötigen Ihre Adresse für die Zusendung von Unterlagen.

Erreichbarkeit: Um eine kurzfristige Kommunikation zwischen Ihnen und uns zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Telefonnummer. Insbesondere, um fehlende Dokumente anzufordern oder wichtige Informationen an Sie weitergeben zu können.

Rechtsschutzversicherung: Um unseren Service nutzen zu können, brauchen Sie keine Rechtsschutzversicherung. Eine Rechtsschutzversicherung bietet aber Vorteile im Verfahrensverlauf. Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, teilen Sie uns deshalb bitte Ihre Versicherungsdaten mit.

Sie können die Angaben ganz leicht in unseren hochmodernen Anspruchsrechnern machen.